Vollmondin Krebs – Yin & empfangen & Fülle leben

#01 Trauma verstehen | 0 Kommentare

Die Vollmondin am 27.12.23, die letzte Vollmondin in dem Jahr, exakt um 1.33 Uhr schwingt schon die ganzen Weihnachtstage mit.

So ist Weihnachten diesmal nicht nur diese 3 heiligen Tage…sondern durch die Vollmondin mit ihren wundervollen, segensreichen Konstellationen verlängert sie die Weihnachtsenergie – für uns alle.

Krebs-Vollmondin auf fast 5°Grad – ganz viel Erdung und die Liebe dazu

Diese Vollmondin ist ein Geschenk, wenn wir es nehmen können. Was bedeutet das?

Wenn du dir die Radix anschaust, so hat die Steinbock-Sonne ein Sextil zu Saturn und ein großes Trigon (das große blaue Dreieck) zu Jupiter (jetzt schon im Stillstand, dreht am 31.12. wieder nach vorne) im Stier und zu Lilith in der Jungfrau.

Erdung, Erdung und Erdung ist hier angesagt.

Unsere Verantwortung. Gut für uns zu sorgen – trotz Weihnachten, trotz all den Familientreffen, und den Tagen dazwischen. Bleib bei dir und bleib an deinem Platz.

Mit dem Krebs-Mond schlagen wir gern mal über die Stränge…da noch was süßes und da noch ein Gläschen…wie sehr ist es dir gelungen, zu genießen und trotzdem gut bei dir und in deiner Kraft zu bleiben?

Dieses große Erdtrigon (du erinnerst dich vielleicht, vor kurzem hat es Merkur schon mal ausgelöst) verspricht Fülle, Glück, Freude, Erfolge und all das mit sehr viel Realitätssinn. Es braucht aber immer wieder unseren wirklich guten Bezug zum Körper, und auch in der Bereitschaft, wirklich selbst auch voll in die Verantwortung für unsere Gesundheit zu gehen.

Dieses Hinschauen können, nicht nur zu anderen, sondern wirklich auch zu mir.

Jetzt, an dein heiligen, an den Festtagen, zwischen den Jahren und vor allem in der magischen Rauhnachtszeit reicht es, wenn wir unsere Erkenntnisse, Erfahrungen in dieser Zeit und auch besonderen Vorkommnisse notieren und dann, in aller Ruhe, über Jahr für uns transformieren.

Wenn du durch Meditation und Bewusstheit in eine höhere Schwingung kommst, kannst du damit deine Wünsche & Visionen wirksamer einweben.

All das löst die Krebs-Vollmondin aus, all diese Themen:

  • Wie sehr bin ich mit mir verbunden (Saturn im Fische), bin verwurzelt in mir? Kann ich Impulse von der geistigen Welt, von unseren Guides und tief aus meinem Inneren empfangen?
  • Wie sehr bin ich integer und selbstverantwortlich (Sonne im Steinbock)
  • Wie sehr kann ich mir wirklich gut um mich kümmern und ist meine BodyBatterie (meine Energie, mein YIN) gut geladen? (Lilith in der Jungfrau und ALLE anderen dazu!)
  • Wie sehr fühl ich mich in mir wertvoll, richtig so wie ich bin und kann Fülle über meine Liebe empfangen, fließen lassen, Liebe verschenken? (Jupiter im Stier)
  • Wie sehr fühl ich mich geborgen in mir, in meinem Umfeld, Zuhause, Beziehungen, in meinem FrauSein und auch als Mann? (Mondin im Krebs)

Schau einfach hin, bitte keine Therapie, kein Lösen im Moment, nimm es einfach wahr. Falls du die Rauhnächte und vor allem Rauhnachtstage (so wie ich es mache seit 7 Jahren) für dich schriftlich begleitest: schreib es dir auf und kümmere dich im zugehörigen Mondmonat darum.

Wir haben das ganze neue Jahr 2024 noch vor uns, und im Moment verweben sich eh die Zyklen noch mehr als sonst: wir verabschieden 2023, wir sind noch bis 10.1.24 im letzten Mondmonat von 23 und erst ab dem Neumond am 11.1.24 fangen die neuen Mondmonate an und erst ab März dann das Sonnenjahr.

Auch wenn unser Kopf das ein wenig verwirrend findet, versuche einfach mit zufließen. Auch das gehört jetzt in die so weibliche Krebs-Energie: wir geben uns hin, wir fließen mit und sind trotzdem klar, stabil und verantwortlich bei uns. Sichtbar. Hörbar.

Yin – Empfangen

Als ich dieses Jahr im Sommer am Meer stand, Ende September, hab ich nochmal voll bewusst die Wellen, das Meer, die Weite, Italien gefühlt in mich aufgenommen. Es war so nährend und erfüllend für mich – einfach am Meer zu sein. Bestimmt kennst du ein ähnliches Gefühl.

Dieses „sich öffnen“, dem Moment „hingeben“, vertrauensvoll, und trotzdem gut geerdet, mit beiden Beinen am Boden (oder im Sand ;-))zu stehen, klar, fokussiert und in die Weite blickend spiegelt für mich so sehr die Qualität dieser Vollmondin im Krebs.

Wie viele kleine, wunderbare Momente gibt es im Leben, die wir ganz aufnehmen können?

Und wie schnell und wie oft sind wir dann gar nicht richtig präsent, nicht wirklich da (Stier und Mond-Thematik), kritisieren rum, schauen auf die anderen – aber eben aus dem Blick heraus: was kann ich bekommen. Klar, wir haben alle Bedürfnisse und Wünsche, aber aus einer kindlichen und oft auch bedürftigen Haltung heraus sind da ganz schnell Vorwürfe und Forderungen – die den anderen überfordern.

Erkenne es einfach (gehört auch zu Jupiter, der so wunderbar ausgelöst wird jetzt!)

Übe es, kleine und große Momente anzunehmen. Dich zu öffnen. Zu empfangen.

Empfangen – was da gerade ist.

Was dich erfreut, berührt. Ja, auch manchmal traurig macht…aber wir können es als gesunde Frau oder Mann in uns aufnehmen und wieder ausatmen.

  • Wie geht es dir damit?

Genauso entsteht dann auch Fülle. Über unsere Präsenz. Unser Empfangen, Öffnen, Hingabe und Verschenken… Alles Yin-Qualitäten, die wir so sehr brauchen, um das viele Yang, was in uns und unserem Leben und Welt vorherrscht, auszugleichen.

  • Vielleicht magst du uns ein wenig von deinen Fülle-Momenten der letzten Tage erzählen?

 

Einsamkeit an Weihnachten

Leider gibt es immer noch so viele Menschen, die an Weihnachten einsam und traurig sind. Da kommt schon allein diese ganzen, vielen kleinen Wohnungen dazu, statt in einer Gemeinschaft zu sein. Wie auch dass du dich mitten in deiner Familie einsam fühlen könntest.

Hier würd ich dir gern immer wieder mitgeben: auch ich habe mich viele Jahre einsam, enttäuscht und sehr traurig (auch depressiv, mit vielen Schmerzen) gefühlt. Im Nachhinein waren es kindliche Anteile, die durch meine auch traumatisierten (Kriegstraumata und Gewalttraumata) Eltern keine Nähe, keine gesunde Liebe, keinen Schutz und keine Geborgenheit bekamen. Das ist traurig, traumatisch, schmerzhaft und die Einsamkeit gefühlt kaum aushaltbar (deshalb entsteht dann auch Depression – wir fühlen dann weniger).

Ich habe gelernt, mich über all die letzten Jahre, mich anzunehmen. Mit mir tief in Verbindung zu kommen (Saturn in den Fischen) und weich zu werden mit mir. Liebevoll, umsorgend. Damit überwinde ich die Spaltung in mir und spüre echte, innere Nähe. Das ist auch Yin, das heilsame Yin, welches uns hilft in die Balance, Gesundheit und damit auch Erfüllung zu kommen.

Ich sorge selbst für mein Glück. Das kannst du auch lernen!

wie ich dich begleite  

 

Wenn es dir jetzt (leider) so geht, dass du dich genauso oder ähnlich fühlst, schreib es auf und bitte um Hinweise und Impulse von der geistigen Welt (weil wir jetzt in den Rauhnächten sind und die Tore zur Anderswelt u. Ahnen offen sind) und die schreibst du auch auf J.

Hinweise kommen über: Gedanken, Tiere, Impulse, Träume, Körpersignale, Erlebnisse…usw.

Jeden Tag bis 5. Januar! Und dann kümmerst du dich im neuen Jahr voller Verantwortung und voller Disziplin um dein Glück und dein erfülltes Leben. Das ist die Botschaft der Vollmondin – so wie ich es wahrnehme. (wenn du mehr dazu wissen möchtest empfehle ich dir Daniela Hutter)

Über die Entwicklung und Heilung unseres Yin (das weibliche ist oft so sehr verletzt, über Jahrhunderte, dass es bewusste Heilung braucht) schaffen wir die so heilsame Balance in uns von Yin & Yang und das ist Gesundheit auf allen Ebenen. Für mich (ich hab aber auch Jungfrau am MC) bedeutet das Glück und Erfüllung…weil daraus so viel mehr möglich ist in meinem Leben.

  • Was bedeutet für dich Glück im Leben?
  • Was ist für dich wirklich wichtig?
  • In welchen Momenten fühlst du dich erfüllt?

 

Venus & Pluto – tiefe Liebe

Zum Abschluss würd ich dir gern noch von Venus und Pluto erzählen: die Venus im Skorpion kommt nochmal in einen guten Aspekt mit Pluto: tiefe Liebe, tiefe Heilungsimpulse, richtig tolle Glücksfälle, tiefe Erkenntnisse und auch Reichtum ist möglich. Erfüllende Sexualität. Nochmal auch hier: keine Therapie jetzt. Nimm es auf, schreib es auf, erkenne dich und lebe dein tägliches Leben.

 

Ich wünsche dir eine wundersame Vollmond- und Rauhnachtszeit,

einen guten Rutsch ins 2024 – viel Glück, Gesundheit und Erfüllung

& dass du & ich den Mut und die Disziplin entwickeln, dafür loszugehen.

In Verbundenheit, deine SabineGerne schauen wir in d</p> <p>eine Sterne

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Briefe für die Liebe – gesunde Beziehungen lernen

Vielen Dank für Deine Anmeldung. Schau gleich in Dein E-Mail-Postfach, um die Anmeldung final zu bestätigen.