T 08028 - 90 596 01 sabine@gesundebeziehung.com

Im Moment dürfte sich ziemlich viel um Beziehungen drehen. Leider ist nicht immer alles sofort gut, da Chiron mit im Spiel ist, der Wunden aufzeigt, und Heilung von Liebe & Beziehungen ist wahrscheinlich Hauptthema. Gleichzeitig gibt es freudvolle Erfolge zu feiern!

Vollmondin auf der Widder-Waage Achse – mit Venus & Chiron

Exakt am So., den 9.10. um 22.54 Uhr auf 16.32° Grad wird die Vollmondin (letzte Mondin vor den beiden Finsternissen) exakt. Sie hat für uns, je nachdem wie du es nehmen kannst, schmerzhafte Themen, Heilungsimpulse, Heilungsprozesse, aber auch viel Tiefgehendes und stabilisierendes im Gepäck.

Im Grunde sind diesmal fast alles Planeten, wie Dominosteine, nacheinander und miteinander ausgelöst und ich versuch mal, dir meine Impulse für Entwicklung & Liebe näher zu bringen.

Starten wir mit der Vollmondin:

mit Mond & Chiron im Widder – gegenüberstehend von Venus & Sonne in der Waage.

Diese Achse von den beiden – Widder & Waage, spiegelt die Themen von:

  • Ich selbst sein – in Beziehung sein
  • Meine Grenzen gut kennen – und auch mal nachgeben, sich aufeinander einlassen
  • Etwas, jemanden wollen & zu begehren – in Liebe empfangen zu werden, sich zu verbinden
  • Meine Lust am Leben – Schönheit und Freude zu feiern
  • Freude & Lebendigkeit – Beziehungen die erfüllen & nähren

Mit Chiron & und der empfindlichen Mondin im Widder sind wir verletzlicher. Wir erfahren vielleicht mehr Trigger (Auslöser für unsere Wunden) oder sogar echte, neue Verletzungen. Wir sind bestenfalls fühlend mit uns verbunden und legen unser Mitgefühl um unsere Wunden, bzw., oft eben die kindlichen Anteile in uns, die nicht sich geliebt, sicher und gewollt fühlen.

Wenn es dir und mir jetzt gelingt, dass jeder für sich, und hier kommen die heilsamen Kräfte aus der gegenüberliebenden Seite der Vollmondin:

Mit der Sonne & Venus in der Waage (Venus steht hier extra stark), können wir bewusster, wacher sein und bestenfalls liebevoll auf uns selbst, auf unsere Wunden und auch liebevoll auf die Menschen schauen, die uns gerade „triggern“ oder/und auch tatsächlich „verletzen“.

Aber zuerst fang ich mit mir an. (Widder-Thematik, eben jetzt die Widder-Volllmondin, die nachts leuchtet).

So eine Opposition (Vollmond-Achse) sind wie zwei Seiten an einem Seil, wo jede Seite zieht und gewinnen will!

Wenn es mir gelingt, die beiden gegenüberliegenden Planetenkräfte, die da ein wenig zerren, ziehen und Druck auslösen können, wenn es mir gelingt, verstehend, bewusst, achtsam und liebevoll auf mich selbst, auf meine Bedürfnisse, meine Grenzen zu schauen und mich darum zu kümmern, ist schon mal ganz viel wahrscheinlich an Liebe und heilsamer YIN-Kraft in mir da.

Dann entwickelt sich Chiron´s Heilkraft – indem ich mich annehmen lerne, indem ich andere annehme oder auch manchmal gesund abgrenze.

So entsteht über Liebe und über Beziehung (auch wenn es erstmal in mir ist) Heilung & wieder eigene Kraft.

Aus dieser Kraft heraus kann ich einladen, mich öffnen, mich mitteilen, mich hingeben, was auch immer da ist. Und auch mit meiner gesunden YIN-Verbundenheit klar und wissend abgrenzen(Mars & Widder-Energie), sollte mich jemand oder etwas verletzen.

 

Abhängigkeiten, die gesund sind und Abhängigkeiten, die uns schwächen – Pluto`s Umkehr

Mit von großer Bedeutung  ist nun die zeitgleiche! Umkehr von Pluto aus seinem monatelangen Rückwärtslauf jetzt im Stillstand und dann ganz langsam wieder nach vorne.

Etwas verändert sich.

Etwas in dir hat sich bestenfalls auf einer tiefen Ebene gelöst, transformiert, vertieft – um mehr Klarheit und mehr Kraft in unser Leben & Lieben hineingeben zu können.

Zu Pluto gehören alle Arten von Bindung. Bindungsthemen: wie Bindungsangst, wie Bindungsabbruch, wie Verbundenheit, wie Bindungsheilung sind in den letzten Monaten (oder Jahren?) gängige Begriffe (unglaublich viele Podcasts usw.) geworden. Find ich gut, sehr gut sogar.

 

Was mir in meinem persönlichen Prozess, genauso, wie bei den Menschen, die ich gerade begleiten darf, besonders aufgefallen ist in den letzten Tagen (so eine Vollmondin wirkt ja ein paar Tage davor u. danach):

  • Wir sind tatsächlich auch alle voneinander Abhängig.
  • Nur Unabhängig zu sein, niemanden wirklich zu brauchen ist auch schnell eine Überlebensschutzstrategie, die so nicht wirklich gesund ist

Also für mich gibt es konstruktive Abhängigkeiten, die wir alle mehr oder weniger brauchen. So wie eine Umarmung, von Freunden oder Partnern oder auch Familie, die es gut mit uns meinen.

 

Ich brauche auch etwas zum Essen, was jemand für mich produziert, geerntet, hergefahren hat.

Ich brauche z.b. auch dein Feedback ab und zu, wie dir meine Texte gefallen, ob sie dich berühren, dich unterstützen – oder eher nicht ;-)))….

Ich brauche auch meine Kundinnen und Kunden, obwohl ich natürlich für sie da bin, brauche ich eine gewisse Anzahl, damit ich von den Einnahmen wieder Miete und sonstiges bezahlen kann.

Ich brauche Menschen, wo ich mich auch sicher, gesehen, geliebt, willkommen fühle, das beruhigt mein Nervensystem und es macht einfach glücklich 😉 und es braucht auch Menschen, die mir klar und Wertschätzend Feedback geben, damit ich wachsen kann. Wo ich einfach sein und mit austauschen kann…

Klar, kann ich auch mein Nervensystem selbst beruhigen. Das tun wir wahrscheinlich alle immer wieder, oder? In der Natur, mit Musik (die ja auch schon wieder jemand gemacht hat ;-)), mit Klopf- und Akupressur Punkten, mit Yoga…usw. ….

Was brauchst du?… 

Und was kann ich geben, anbieten, was kannst du geben und anbieten?

Freude zu erleben geht alleine (Widder-Thematik) genauso, wie zusammen (Waage).

Je nach Persönlichkeitstyp (und ja, tatsächlich oft auch in deinem Horoskop nach deinem Partnerschaftshaus, Venus und anderen Konstellationen ablesbar) sind dir Beziehungen tatsächlich wichtiger oder auch nicht.

Und trotzdem brauchen wir einander.

Wie geht es dir damit?

.

Destruktive Abhängigkeiten bin ich dann leider sehr schnell gefühlt in Not. Ich kann dann nicht mehr erwachsen und logisch eine Lösung suchen, wenn mir etwas oder jemand (eine Bindungsperson) wegfällt, weil Ängste und Erstarrung mit lahmlegen. Wir rutschen dann in unsere Kindlichen Anteile u. Bindungsmuster. Dazu kann Wut, Hass, schnelle Trennungen, Ablenkung, Süchte und auch Depressionen/BurnOut gehören, alles erstmal Schutzstrategien um die so notwendige Bindung wieder zu bekommen. Wie auch Ohnmacht, Hilflosigkeit und Überforderung.

Und jetzt mit Pluto`s Umkehr, genauso wie diese so heilsame, mit viel Liebe (Venus) verbunden Vollmondin bringen dir die Chance:

  • Destruktive Abhängigkeiten & Ängste in dir als solche auch zu erkennen und von konstruktiven Abhängigkeiten zu unterscheiden.
  • Dich immer wieder selbst beruhigen, halten, verstehen und regulieren zu lernen oder es einfach konsequent (Saturn) zu tun. Also Erwachsen uns zu verhalten – auch Saturn!
  • Wenn ich merke, dass ich aus einem Trigger oder/und destruktiven Situation (es muss nicht immer gleich das Beenden der kompletten Beziehung sein!) nicht allein herauskomme, bzw. mich selbst darin verliere, als Opfer fühle oder auch Täter bin (indem ich auf den anderen losgehe, betrüge, beschimpfe…) mit Unterstützung für Klärung und Heilung zu holen.
  • Es gibt soviele wunderbare Angebote, wo wir gegenseitig voneinander lernen, uns helfen, uns entwickeln können. Und doch ist es immer wieder mir: die Schritte dann auch diszipliniert (Saturn) und liebevoll (Venus) mit mir, umzusetzen
  • Wenn es dir hilft: überlege dir einen möglichen nächsten Schritt für deine Liebesfähigkeit. Was ist es, was dich & deine Beziehung stärken kann? Was ist es, was du lassen oder auch verstärkten oder ev. ganz neu entwickeln kannst?

 

Höhepunkte in deiner Heilung, Entwicklung & Lebensfreude jetzt feiern!

Ein Vollmond ist immer auch Höhepunkt von einem Entwicklungsprozess. Der kleine Prozess ist seit der letzten Neumondin in der Waage am 25.09., was hat sich in der Zeit bei dir verändert?

Und der größere Zeitrahmen ist die Neumondin im Widder am 1.4. – auch exakt mit Chiron!

Nimm dir vielleicht ein wenig Zeit, und geh zurück, was von damals im Frühjahr, bis jetzt in den Herbst hinein hat sich verändert? Verstärkt, entwickelt, vielleicht aber auch verschlechtert (dann ist der Ruf nach Heilung noch stärker geworden).

Bei mir umfasst es eine ganze Menge an Themen, habe ich doch diese Konstellation genau auf meiner Widder-Mondin, die in einem Quadrat zu meiner Steinbock-Sonne ist. Ja, und wenn ich auch gerade zurückdenke und fühle, dann hat sich enorm viel getan in dieser dann doch kurzen Zeit und gleichzeitig zeigen sich auch meine neuen und weitere Aufgaben.

Wie ist es bei dir?

Feiere jetzt deine Erfolge – Saturn mit in der Neumondin – persönlicher Erntedank

Die Neumondin löst auch Saturn im Wassermann aus – ein Grund, jetzt gut Inventur zu machen und für alles, was gut geworden ist, wie eben unsere ganz persönliche Ernte:

Feiern. Danken. Freuen und Freunden mitteilen, bzw. gemeinsam feiern ;-))…

Hier kommt allerdings schon wieder die nächste Thematik mit rein: Saturn ist jetzt nochmal exakt mit Uranus im Quadrat, das kann immer wieder zu Umbrüchen, Erneuerungen, plötzlichen Erkenntnissen und wertvollen (leider auch zerstörenden) Überraschungen führen.

Je mehr es mir gelingt, einfach in mir, in meinem SEIN (Stier-Thematik) verankert zu sein, und auch dann mehr das: was kann ich geben, womit kann ich dienen zu leben, als wie: was kann ich haben.

Und das gelingt aus unserer gesunden, eigenen Verbundenheit und auch gesunden YIN & YANG Balance.

 

Von Herzen wünsche ich dir eine stabile, liebevolle und heilsame Zeit, Sabine

Für deine Fragen alles rund um Bindungsprägungen, Liebesbeziehungen und auch aufkommende Schmerzen, Ohnmacht und Ängsten bin ich richtig gern da. Sei es mit meinen Einzelberatungen,

Meditationen, Online-Lern-Module oder Texten & Videos auf Instagram.

Ganz aktuell:

Lern-Modul: „Von Ablehnung u. Angst zur Liebe finden“

Heilsame Meditation: „Liebe vertiefen“

Passend zu Widder-Vollmond: Video auf Youtube: „Mars, Trauma & gesunder Wille“